tischtennis-tipps-anfaenger

Tischtennis Tipps für Anfänger: Meine 5 besten Tipps für Neulinge

Anfänger wollen oft zu schnell zu viel.

Da macht Tischtennis keine Ausnahme.

Ich kann mich noch gut erinnern wie ich am Anfang immer versucht habe den Ball möglichst knapp über das Netz zu spielen, ihn möglichst knapp an die Linie zu schmettern oder dem Ball möglichst viel Rotation mitzugeben.

Das Resultat ist meist ähnlich.

Es klappt nicht, du bist frustriert und hast einfach keine Lust mehr.

Tischtennis ist ein genialer Sport und dabei bleiben lohnt sich.

Damit du nicht gleich am Anfang die Lust verlierst habe ich hier meine fünf wichtigsten Tipps für Tischtennis-Anfänger zusammengeschrieben.

Mach langsam

Tischtennis ist ein schneller Sport, und wenn du dir mal die Profis anschaust, dann sind die alle rasend schnell bei der Ausführung ihrer Schläge.

Gerade als Anfänger muss das aber überhaupt nicht sein.

Genau genommen ist es sogar schädlich für dein Spiel und für deine Genauigkeit.

Nimm dir Zeit und führ deinen Schlag lieber langsamer aber dafür genauer aus.

Der Speed kommt mit der Zeit von ganz allein.

Das große Problem ist, wenn du als Anfänger zu schnell machst wirst du super ungenau und das führt schnell dazu, dass dein Ball oder dein Aufschlag im Netz oder hinter der Platte landen.

Das gilt übrigens auch dann, wenn du schon etwas weiter fortgeschritten bist und vielleicht eine spezielle Technik üben willst.

Viel wichtiger als die schnelle Ausführung ist, dass der Ball im Spiel bleibt.

Am Ende gewinnt halt immer der, der Ball im Spiel gehalten hat.

Sei ruhig etwas ungenau

Als Anfänger beim Tischtennis kommt es nicht drauf an, dass du den Ball besonders nahe an den Rand oder knapp hinter Netz legen kannst.

Viel wichtiger ist erst mal, dass überhaupt die Richtung stimmt.

Bevor du anfangen kannst super platzierte Bälle zuspielen musst du erst ein Gefühl für den Schläger, den Ball und die Kraft bekommen.

Natürlich willst du gewinnen und natürlich willst du es deinem Gegner möglichst schwer machen, aber wenn du dauernd Punkte verschenkst weil du über die Platte raus spielst, dann hilft das nur deinem Gegner.

Spiel den Ball sicher in die richtige Richtung und warte lieber bis der Gegner einen Fehler macht als ihn selbst zu machen.

Oft reicht es den Ball einfach sicher im Spiel zu halten.

Nicht zu flach oder zu hoch spielen

Bei Anfängern ist es wichtig erst mal Sicherheit in das Spiel zu bringen.

Deswegen sind eigentlich alle Extreme zu vermeiden.

Neben den häufigen Fehlern zu schnell und zu genau spielen zu wollen gibt es auch noch die Möglichkeit zu flach oder zu hoch zu spielen.

Auch diese beiden Fehler machen einem Anfänger das Leben unnötig schwer, denn der Ball wird in beiden Fällen schwer zu kontrollieren.

Und gerade die Kontrolle ist es, die du am Anfang durch einfaches Spiel lernen sollst.

Vermeide es also den Ball zu knapp über das Netz bringen zu wollen.

Die Chance, dass er hängen bleibt ist sehr groß.

Im Gegensatz dazu, solltest du zu hohe Bälle ebenfalls vermeiden.

Zum einen sind sehr hohe Bälle schwer auf der Platte zu positionieren, außerdem gibst du dem Gegner damit in der Regel eine extrem einfache Vorlage um dich rauszuschmettern.

Lieber ohne Rotation bzw. Anschnitt

Bei einem Top-Spin wahnsinnigen Druck in den Ball bekommen oder einen Vorhandball so spielen, dass er beim Gegner praktisch stehen bleibt ist super toll.

Möglich ist das alles mit Rotation und der richtigen Technik.

Am besten ist es sogar, wenn du am Anfang aktiv vermeidest den Ball anzuschneiden.

Später, wenn du sicherer bist, dann kannst du dich ohne weiteres langsam an die verschiedenen Varianten der Rotation ran tasten.

Als Anfänger ist die Chance Fehler beim Anschneiden zu machen sehr hoch.

Wie bei allen anderen Punkten auch gilt, geh es am Anfang lieber ruhig und langsam an.

Schnitt und Rotation sind eines der spannendsten Themen, wenn man als Anfänger damit beginnt Tischtennis zu lernen.

Aber das sichere Spiel ist als Neuling viel viel wichtiger.

Ein bisschen Experimentieren ist natürlich trotzdem nicht verboten.

Hab Spaß

Ein bisschen klingen die Tipps so als würde es darum gehen dem Tischtennis spielen den Spaß zu nehmen.

Das stimmt aber nicht.

Du kannst beim Spielen alles machen was du willst, du kannst schmettern und anschneiden, versuchen den Ball zu knapp wie es nur irgendwie geht zu spielen…

Aber…

Wenn du als Anfänger noch unsicher bist und nicht genau weißt, wie sich der Ball verhält und wie viel Kraft du brauchst, dann ist die Chance immer 50/50, dass dein toller Versuch im Netz oder neben der Platte landet.

Das ist super frustrierend, kannst du mir ruhig glauben und dir wird die Freude schneller vergehen, als wenn du es langsamer angehst.

Wie bereits gesagt, die Geschwindigkeit und die verschiedenen Techniken, die kannst du später immer noch üben.

Als Anfänger ist es wichtig erst mal den Ball im Spiel zu halten.

Tischtennis Tipps für Anfänger (Zusammenfassung)

Es lernt sich später alles viel schneller als du es dir vorstellen kannst, wenn erst mal die Grundlagen stimmen.

Deswegen versuch am Anfang ganz in Ruhe den Ball zu spielen und vermeide die folgenden Punkte:

  • Versuch nicht zu schnell zu spielen
  • Versuch nicht zu genau zu sein
  • Spiel nicht zu hoch oder zu flach
  • Vergiss Rotation und Anschnitt

Mit diesen Tipps wirst du gerade, wenn du gegen andere Anfänger spielst garantiert viele Punkte holen.

Den Punkt bekommt am Ende der, der den Ball länger im Spiel gehalten hat, und wenn du es schaffst deinen Gegner aus der Fassung zu bringen oder darauf wartest, dass er irgendwas probiert und einen Fehler macht, dann kannst schon sehr bald alle Techniken lernen die du willst.

Du liest gerade den Artikel: Tischtennis Tipps für Anfänger: Meine 5 besten Tipps für Neulinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.