11-gruende-fuer-tischtennis

11 Gründe warum jeder Tischtennis spielen sollte

Wenn es um die beliebtesten Sportarten geht, dann denken wahrscheinlich nicht an Tischtennis.

Dabei rangiert Tischtennis eigentlich immer in den Top 10 der beliebtesten Sportarten und dafür gibt es natürlich Gründe.

Und es gibt eine Menge Gründe warum du Tischtennis spielen solltest.

Ich will auch gar nicht lange rumquatschen, also direkt zum ersten Grund.

Der Einstieg ist super einfach

Ich bin mir sicher, das ist auch schon der Hauptgrund warum Tischtennis so beliebt ist.

Jeder kann eine Kelle in die Hand nehmen und loslegen.

Das wichtigste kann man sich selbst beibringen und von der ersten Minute Erfolge verbuchen.

Es schadet natürlich trotzdem nicht, wenn man in einem Verein oder bei einem Trainer die richtigen Techniken, Stand und die Schlägerhaltung lernt.

Aber im Grunde kann man sich alles selber beibringen.

Tischtennis eignet sich für jeden

Und damit meine ich wirklich jeden.

Es gibt kaum bis keine Einschränkungen durch Alter oder gesundheitliche Einschränkungen.

Bei vielen anderen Sportarten können gerade Probleme mit dem Bewegungsapparat zu Einschränkungen führen.

Beim Tischtennis nicht.

Das ist z.B. auch der Grund warum TT als Rehasport genutzt wird und immer beliebter unter Therapeuten wird.

Tischtennis ist gut für den Kreislauf

Tischtennis gilt in Deutschland als Gesundheitssport.

Dieser Titel wurde dem Sport nach einer Studie der Uni Magdeburg verliehen.

Die Forscher belegten in der Studie eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem.

Jetzt gibt es bestimmt Leute die denken, man steht beim Tischtennis doch nur hinter dem Tisch und fuchtelt ein bisschen mit den Armen.

Nein.

Ein intensives Match kann schnell übe reine Stunde dauern und man ist dabei ständig in Bewegung, tänzelt hinter Tisch hin und her, muss schnell reagieren um harte Bälle zu erwischen.

Einfach nur ein bisschen mit den Armen fuchteln ist nicht.

Tischtennis macht viel Spaß

Egal ob man zu zweit, zu viert oder mit mehreren spielt, Tischtennis macht ungemein viel Spaß.

Und das macht es von der ersten Minute.

Für alle, die Blut geleckt haben und ein bisschen mehr wollen ist der Eintritt in einen Verein eine super Möglichkeit seine Fähigkeiten weiter auszubauen und sich mit anderen zu messen.

Aber auch auf Hobbyebene im Garten oder Hobbykeller macht Tischtennis einfach richtig viel Spaß.

Tischtennis ist gesellig

Man könnte zwar gegen eine Wand spielen oder mit einer Ballmaschine trainieren aber das machen sicher die wenigsten.

Tischtennis spielt man mit und gegen Freunde oder auch Vereinsmitglieder.

Entweder zu zweit oder zu mehreren, immer im Wechsel oder wie auch immer.

Man kann sich gegenseitig anfeuern und hat Spaß zusammen.

Außerdem ist ein Sport der so beliebt ist und überall gespielt wird immer eine gute Möglichkeit neue Leute kennenzulernen z.B. nach einem Umzug in eine neue Stadt.

Man kann quasi überall spielen

Viele begeisterte haben eine eigene Platte.

Es gibt aber auch viele öffentliche Platten, meist in der Nähe von Schulen oder Parkanlagen.

Tischtennisvereine gibt es auch fast überall.

Nicht zu vergessen die Freibäder.

Was ich damit sagen will, es findet sich immer eine Möglichkeit zu spielen und das im Sommer wie auch im Winter

Tischtennis ist vielseitig

Tischtennis ist super für die Beweglichkeit, für das Reaktionsvermögen und die Konzentration.

Es schult die Hand-Augen-Koordination immer schaut man ja nicht auf den Ball beim Schlag.

Tischtennistraining kann durch Kraft- und Ausdauersport ergänzt werden und es gibt jede Menge Techniken und Besonderheiten die erlernt werden können.

Dazu kommen die verschiedenen Spielvarianten wie Einzel oder Doppel und die verschiedensten Tischtennisspiele.

Wie du siehst, Langeweile kommt da sicher nicht auf.

Tischtennis ist gut für das Gemüt

Abschalten vom Alltag, das ist super.

Viele Menschen nutzen die Meditation um sich ein wenig von ihrem Alltag zu lösen.

Tischtennis ist dazu finde ich auch gut geeignet.

Während einer Partie kann man sich voll auf das Match konzentrieren und muss sich nicht mit den Problemen des Alltags beschäftigen.

Noch dazu ist regelmäßige Bewegung gut für die Laune und hilft gegen Depressionen.

Gesundheitspsychologen berichten z.B. auch davon, dass Tischtennis Menschen mit Aggressionen helfen kann diese besser zu dosieren und nicht unkontrolliert na die Umwelt abzugeben.

Tischtennis eignet sich zum Abnehmen

Tischtennis ist nicht so anstrengend, dass du nach kürzester Zeit eine Pause brauchst.

Selbst dann nicht, wenn du vorher völlig unsportlich warst.

Zum Abnehmen muss es schon ein wenig in Richtung Profi-Tischtennis gehen um eine ausreichende Kalorienverbrennung zu erreichen.

Aber der durchschnittliche Spier auf Fortgeschrittenen-Niveau verbrennt etwa 300 Kalorien pro Stunde.

Das ist nicht wahnsinnig viel im Gegensatz zu z.B. mittel schnellem Joggen das in einer Stunde etwa 800 Kalorien verbrennt.

Aber!

Eine Stunde Joggen, wenn man vorher unsportlich war, das klappt niemals.

Im Gegensatz dazu sind 60 Minuten Tischtennis schnell vorbei, du bist dabei du ganze Zeit in Bewegung und stärkst nebenbei auch noch schonend dein Kreislauf.

Falls du mal selber nachrechnen möchtest, hier kannst du verschiedene Sportarten vergleichen.

Tischtennis ist gut für deine Noten

Ich gebe zu, die meisten von uns gehen nicht mehr zur Schule.

Trotzdem ist das ein wichtiger und für Tischtennisfans spannender Fakt, den das Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln da untersucht hat.

Laut der Studie haben Schüler die sich regelmäßig Bewegen einen etwa 0,5 Punkte besseren Notendurchschnitt.

Angeführt wird die Liste von den Kindern und Jugendlichen die Tischtennis spielen.

Sie sind gleich auf mit den Turnern und teilen sich einen Gesamtdurchschnitt von 2,0 Punkten.

Tischtennis ist die schnellste Sportart

Zumindest unter den Rückschlagsportarten.

Profispieler erreichen mit dem Ball Geschwindigkeiten bis zu 180 Km/h.

Das ist absolute Spitze und sogar schneller als Badminton.

Abschließen noch ein kurzer Hinweis.

Natürlich kann man sich auch beim Tischtennis verletzen.

Abruptes Abbremsen kann Muskeln und Gelenke schädigen.

Aber genau genommen kann man sich auch den Kopf an der Tischplatte aufschlagen.

Solange du es also nicht übertreibst ist und bleibt Tischtennis eine gesunde, spannende Sportart die viel Freude bereitet und für jedermann zugänglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.