tischtennis

Tischtennis, wahrlich ein Sport für jedermann

Tischtennis gehört zu den beliebtesten Sportarten, praktisch jeder hat in seinem Leben mindestens einmal einen Tischtennisschläger in der Hand gehabt.

Doch was macht die Faszination an diesem Spiel aus? Sicherlich, es werden beim Spiel die Hand-Augen-Koordination und das Reaktionsvermögen geschult, doch für viele ist es einfach die Leichtigkeit, die Tischtennis mit sich bringt.

Es ist zwar ein Sport, der in Wettbewerben ausgetragen werden kann, doch steht für die meisten der Spaß am Spiel im Vordergrund.

Es gibt kein Gefühl, verbissen besser werden zu müssen, oder unbedingt den Sieg davontragen zu wollen (zumindest bei den meisten Freizeitspielern).

Das Spiel zeichnet sich vor allem durch ein freundliches und fröhliches Miteinander spielen aus.

Spielmotivation

Unabhängig davon, wie du durch den Tischtennisvirus infiziert wurdest, das Spiel liefert eine besonders hohe Motivation weiterzuspielen.

Meistens begegnet man dem Tischtennis zum ersten Mal in der Schule, gehört es dort schon seit Ewigkeiten zum festen Programm des Schulsports.

Du kannst diese Sportart sowohl als Anfänger als auch als Vereinsprofi jederzeit selbst zu Hause oder im Stadtpark an einer Steinplatte ausüben und es lassen sich eigentlich immer bereitwillige Mitspieler finden.

Eine weitere Motivation für viele ist vor allem, dass man als Spieler auch lange Zeit pausen machen kann, ohne wirklich schlechter zu werden, da die Technik schnell in Fleisch und Blut übergeht und auch im Gedächtnis bleibt.

Ein wenig wie beim Fahrradfahren.

Dennoch handelt es sich beim Tischtennis um ein Spiel bei dem sowohl mentale Stärke als auch Koordination und Spielerfähigkeiten eine große Rolle spielen.

Das brauchst du um Anfangen zu können

Wenn du nun mit dem Tischtennis anfangen willst, gibt es eine fühle von Dingen, die du brauchst.

Angefangen beim Tischtennisschläger, diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen und du musst erst einmal herausfinden, welcher Schläger zu dir und deinem Spieltyp passt.

Auch eine Tischtennisplatte mit den richtigen Maßen ist nicht so einfach in einer kleinen Wohnung aufzustellen.

Daher ist mein Rat sich einen Verein zu suchen, der Anfänger aufnimmt.

Viele Vereine haben auch eigens Hobbygruppen, hier kannst du nur des Spaßes wegen spielen und dennoch von den Ratschlägen und Techniken der Profis lernen.

Des Weiteren haben Vereine eine Auswahl an Schlägern, so dass du Zeit hast alle einmal auszuprobieren bevor du einen erwirbst.

Am wichtigsten ist jedoch, hier bekommst du eine Einweisung wie der Aufschlag richtig klappt und du lernst den Schlag deines Gegners abzuschätzen und darauf zu reagieren.

Natürlich kannst du auch ohne den Beitritt in einen Verein spielen, doch wenn du den Sport langfristig ausüben willst, raten wir dir doch zu einem Verein.

Noch ein zwei gute Ratschläge für den Anfang

Versuche bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu spielen, damit ein Gefühl für den Ball und dessen Bewegungen entsteht, außerdem können so die gelernten Bewegungen routiniert werden und bei einem schnellen Spiel ist dies besonders von Vorteil.

Versuche dir Zeit zu lassen.

Gemeint ist, lerne erst eine Technik und verinnerliche diese, bevor du dich, auf die nächste stürzt.

Niemand drängt dich das Spiel in allen Feinheiten sofort zu beherrschen. So entsteht auch kein Frust.